für urbane Mobilität

Mo­bi­lität im ur­ba­nen Raum steht im Fo­kus un­se­rer Ar­beit. Ver­kehrs­abläu­fe und Stadt­ge­stal­tung un­ter­lie­gen ei­nem fort­währen­den Ver­än­de­rungs­pro­zess. Die­sen Wan­del zu in­iti­ie­ren, zu be­glei­ten und eine Ori­en­tie­rung zu ge­ben ist das Ziel der Ar­beit von stadt­raum. Das In­ge­nieur­büro stadt­raum ist seit über 20 Jah­ren für kom­mu­na­le Ver­wal­tun­gen, Lan­des­be­trie­be, Ge­biets­kör­per­schaf­ten, Mi­nis­te­ri­en und pri­va­te In­ves­to­ren ein zu­ver­läs­si­ger Part­ner.

Das in­ter­dis­zi­plinär be­setz­te Mit­ar­bei­ter­team ist ge­prägt durch mo­ti­vier­te und hoch qua­lifi­zier­te so­wie be­rufs­er­fah­re­ne und an­er­kann­te In­ge­nieu­rin­nen und In­ge­nieu­re. Der Schwer­punkt der kon­zep­tio­nel­len Ar­beit sind Ana­ly­se, Be­ra­tung, Pla­nung, Über­wa­chung und Ma­na­ge­ment von Pro­jek­ten der Straßen­ver­kehrs­in­fra­struk­tur und der Stadt­ge­stal­tung.

Im Vor­der­grund un­se­rer Ar­beit ste­hen der Dia­log mit al­len an der Pla­nung Be­tei­lig­ten und die Aus­ein­an­der­set­zung mit den un­ter­schied­li­chen Fach­dis­zi­pli­nen. Da­bei ori­en­tie­ren wir uns an den in­di­vi­du­el­len Vor­stel­lun­gen un­se­rer Auf­trag­ge­ber so­wie den Er­geb­nis­sen der ak­tu­el­len For­schungs­ar­beit und pla­ne­ri­schen Pra­xis. stadt­raum hat seit der Grün­dung im Jahr 1990 über 2.000 Pro­jek­te er­folg­reich be­ar­bei­tet.

Aktuelles

  • Frohes und gesundes neues Jahr

    Wir bedanken uns bei allen Geschäftspartnern für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2017.

    Alle Nachrichten...
    Frohes und gesundes neues Jahr 2017
  • Neue Busverkehrsflächen
    am Hauptbahnhof

    Nach Abschluss der Baumaßnahmen der S21 wird der Europaplatz nördlich der Invalidenstraße neu gestaltet. Hierzu gehören auch die Verkehrsflächen für die Linien- und Reisebusse: Durch stadtraum wurden, im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, für die Anordnung der Fahrgast- und Betriebshaltestellen des Linienverkehrs Varianten entwickelt, in die eine geeignete Aufstellung für Reisebusse einzupassen war.

    Mehr...

    Alle Nachrichten...
    Neue Busverkehrsflächen am Hauptbahnhof
  • Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Innenstädten?

    Die erfolgreiche Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen den Luftreinhalteplan der Landeshauptstadt Düsseldorf kann dazu führen, dass demnächst Zufahrtsbeschränkungen in die Innenstädte für besonders schadstoffreiche Dieselfahrzeuge umgesetzt werden. Diese kurzfristige Maßnahme muss aber durch ein langfristig geändertes Mobilitätsverhalten ergänzt werden. Verbotsschilder allein reichen nicht.

    Mehr...

    Alle Nachrichten...
    Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in deutschen Innenstädten?
  • Taskforce TXL

    Die Buslinie TXL ist die direkte und stark genutzte Verbindung vom Flughafen Berlin-Tegel zur Berliner City (Hbf/Regierungsviertel, Alexanderplatz). Aufgrund zunehmender, massiver Behinderungen sahen sich die Berliner Verkehrsbetriebe gezwungen, die Linie zu verkürzen, um einen stabilen Betrieb anbieten zu können.

    Mehr...

    Alle Nachrichten...
    Taskforce TXL
  • Messe polis Convention: Stadt-
    entwicklung und Immobilienprojekte

    Private Investoren und kommunale Projektentwicklungsgesellschaften trafen sich im April auf der Messe polis Convention in Düsseldorf. Die alte Schmiedehalle auf dem Areal Böhler in Düsseldorf bot über 2.500 Fachbesuchern das richtige Ambiente, um über nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte in urbanen Zentren und ländlichen Räumen zu diskutieren. PRS Parkraum Service führte vielfältige Gespräche über die Möglichkeiten der individuellen Kontrolle des ruhenden Verkehrs auf privaten Grundstücken.

    Mehr...

    Alle Nachrichten...
    Messe polis Convention

Ingenieurleistungen urban Solutions

Stadtplanung

Verkehrsplanung

Verkehrstechnik

Die städtebauliche Entwicklung des Raumes und die architektonische Gestaltung von Gebäuden unterliegen sich fortwährend ändernden Nutzungsan­sprüchen, deren Analyse und Bewertung vom Planerteam der Ingenieurgesellschaft stadtraum in kreative und innovative Konzepte umgesetzt werden. Die Planung von Verkehrsanlagen steht dabei in enger Wechselwirkung mit der Architektur des Raumes sowie einer nachhaltigen Stadt- und Regional­planung. stadtraum plant Verkehrsabläufe und organisiert ein verkehrsgerechtes Ausführungsmanagement. Aber auch die detaillierte Planung der Verkehrs­infrastruktur, wie die Planung für Lichtsignalanlagen, wegweisende Beschilderung und Leitsysteme sowie auch Straßenbeleuchtung stehen im Fokus der kon­zep­tio­nel­len Arbeit. Darüber hinaus bietet stadtraum individuelle Lösungen für kommunale Parkraumkonzepte und zur Förderung der Elektromobilität.

Parksysteme | eMobility TrafficSystems

Parkscheinautomaten

Schrankenanlagen

Einzelplatzerfassung

Anlagen zur Parkzeitüberwachung und Zufahrtkontrolle für den motorisierten Verkehr sind wichtige Steuerungselemente der kommunalen Verkehrsplanung. stadtraum liefert moderne CALE Parkscheinautomaten mit internetbasierter Datenfernübertragung und garantiert den fachgerechten und zuverlässigen technischen Service. Seit den 1980er Jahren werden CALE Parkscheinautomaten in vielen deutschen Städten und Gemeinden wegen ihres modernen technischen Designs, der hohen Sicherheit und einfachen Bedienbarkeit sowie geringer Wartungskosten geschätzt. In Zukunft wird während des Parkens auch das Nachladen von Elektroautos, Pedelecs und eRollern immer wichtiger. stadtraum bietet für die Mobilität der Zukunft die richtige Ladesäule, auf Wunsch auch in Verbindung mit der Funktion Parkscheinautomat. Darüber hinaus beraten Sie unsere Mitarbeiter gern bei der Entscheidung für die geeigneten Technik zur Zufahrtkontrolle mit Schrankenanlagen oder versenkbaren elektromechanischen Pollern.

Softwarelösungen TrafficDATA

DASYS

moBiLET

EXEK

In der digitalisierten und vernetzten Welt der Kommune 4.0 spielen differenzierte Softwarelösungen besonders in den Bereichen der Mobilität und des ruhenden Verkehrs eine immer größer werdende Rolle. Technische Grundlage hierfür bilden intelligent vernetzte Applikationen und Systeme. Zum einen das DASYS System, eine eigens dafür entwickelte Softwarelösung, die das An- und Abmelden der ÖV-Fahrzeuge an Lichtanlagen selbständig regelt. Die Ingenieurgesellschaft stadtraum versorgt und prüft dabei die eingehenden ÖV-Meldungen und analysiert und bewertet hieraus die Qualität des Verkehrsablaufes. Des Weiteren bietet stadtraum für den Bereich des elektronischen Ticketing die App moBiLET. Hier bietet sich für den Nutzer die Möglichkeit Parkscheine und ÖPNV-Tickets online zu bezahlen. Optional lässt sich hier auch der Ladevorgang der e-Mobilität mit dem Parkvorgang verbinden. Damit gehören lange Wege und umständliche Wartezeiten an Park- und Fahrscheinautomaten der Vergangenheit an, die Suche nach Kleingeld entfällt hier gänzlich. Ebenso die App Exek, eine eigens durch die stadtraum Gruppe entwickelte Softwarelösung, die es den Kontrolleuren ermöglicht, im Bereich des ruhenden Verkehrs sogenannte Falschparker zu identifizieren und zu erfassen. Dabei überträgt Exek die Daten in Echtzeit an die Administrationssoftware, um so der Kommune oder dem Betreiber jederzeit einen Einblick in die vorhandenen Daten zu gewähren. Ergänzend die Softwarelösung TechnicControl ebenfalls eine Eigenentwicklung. Die dazu dient, interne Betriebsabläufe zu digitalisieren und zu verwalten. Für Kommunen und Behörden bietet TechnicControl die Möglichkeit, der kompletten Inkassoverwaltung des ruhenden Verkehrs über dieses System, inklusive notwendiger Auskunftsanfragen an das KBA oder die Übergabe der Daten an das Inkasso Büro. Selbstverständlich entsprechen alle genannten Softwarelösungen den neusten Datenschutzrichtlinien und Sicherheitsstandards.